Suche

Nächste Termine

  
 

eiko_icon Vollbrand Heuballenpresse und Flächenbrand

B3
Zugriffe 216
Einsatzort Details

Johaniteralle, Steinenstadt, Feld
Datum 20.07.2019
Alarmierungszeit 16:42 Uhr
Einsatzbeginn: 16:43 Uhr
Einsatzende 20:00 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 18 Min.
Alarmierungsart Leitstelle
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Neuenburg
Feuerwehr Steinenstadt
Feuerwehr Müllheim
    Polizei
      Rettungsdienst
        Fahrzeugaufgebot   Kommandowagen  Einsatzleitwagen 1  HLF 16/24  LF 16/12  TLF 4000  GW Transport  LF 8
        Brand

        Einsatzbericht

        Feuerwehr verhindert Ausbreitung eines Flächenbrands

        Beim Pressen von Strohballen kam es am Samstag, 20. Juli gegen 16:45 Uhr zu einem Brand in der Johanniter Alle, Neuenburg-Steinenstadt.

        Ein Landwirt bemerkte bei Arbeiten auf einem Strohfeld plötzlich ein Feuer an der Hochdruckpresse, er versuchte dies noch selbst zu löschen. Die Trockenheit der letzten Tage mit leichten Windböen fachten das Feuer an. Der Landwirt schaffte es gerade noch den Traktor von der Hochdruckpresse abzukoppeln, sich in Sicherheit zu bringen und die Rettungskräfte zu alarmieren, als sich das Feuer rasend schnell auf einer Fläche von ca. 1000m² und mehreren bereits gepressten Strohballen ausbreitete.

        Durch das schnelle eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Ökonomiegebäude, weitere Felder und ein Waldstück verhindert werden. Zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung wurden mehrere Tanklöschfahrzeuge, sowie das örtliche Beregnungsnetz eingesetzt.

        Ob ein technischer Defekt den Brand der Strohpresse ausgelöst hat wird überprüft, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Schaden liegt im fünfstelligen Bereich. Einsatzleiter und Stellvertretender Kreisbrandmeister Andreas Grozinger lobte die hervorragende Arbeit der Einsatzkräfte, durch ihr beherztes Eingreifen konnte schlimmeres verhindert werden. Im Einsatz befanden sich die Polizei, Rettungsdienst sowie die Feuerwehren Neuenburg am Rhein, Abteilung Steinenstadt und Müllheim mit 9 Einsatzfahrzeugen und 45 Einsatzkräften. Nach 3 Stunde war der Brand gelöscht und die Einsatzkräfte konnten wieder einrücken.

         

        sonstige Informationen

        Einsatzbilder

         

        Neuste Beiträge

        Free Joomla! template by L.THEME