Suche

Nächste Termine

  

Einsatzberichte 27.05.2020 bis 03.06.2020

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf der L134

 VU L134 Grißheim

Bei einem Verkehrsunfall auf der L134 bei Grißheim (Neuenburg am Rhein) sind am Mittwoch, 27.05.2020, zwei Personen schwer verletzt worden.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr die 44-jährige Fahrerin eines Kleintransporters gegen 7 Uhr die L134 vom Weinstetter Hof kommend in Richtung Osten. Am "Grißheimer Tor" wollte sie auf der K4941 geradeaus weiter in Richtung Heitersheim fahren. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines 52-jährigen Verkehrsteilnehmers, der mit einem Kleintransporter auf der L134 aus Grißheim kommend fuhr und an der Einmündung nach links in Richtung Weinstetter Hof einbiegen wollte.

Es kam zur Kollision, beide Unfallbeteiligte wurden schwer verletzt und mussten zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.


 

Verkehrsunfall auf der A5 in einer Tagesbaustelle

 

Am Donnerstag, 28. Mai wurden die Rettungskräfte um 14:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn kurz nach dem Autobahndreieck Neuenburg am Rhein, in Fahrtrichtung Nord alarmiert. In einer tagesbaustelle kam es zu einem Auffahrunfall zwischen einem Elektrofahrzeug und einem Sprinter, in den beiden Fahrzeugen befanden sich 4 Personen, glücklicherweise gab es keine verletzte.  In Folge des Unfalls kam es am Elektrofahrzeug zu einer Rauchentwicklung. Die Feuerwehr Neuenburg am Rhein konnte das Fahrzeug stromlos schalten und somit die Gefahr eines Brandes verhindern. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet, dennoch kam es zu einem größeren Rückstau.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.


 

Schwerer Verkehrsunfall auf der A 5 bei Neuenburg am Rhein

 VU BAB Neuenburg am Rhein 2020 06 03

Am Mittwoch, 3. Juni wurden die Rettungskräfte um 15:18 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Autobahn zwischen dem Autobahndreieck Neuenburg am Rhein und der Anschlussstelle Müllheim/Neuenburg alarmiert. Vor Ort bot sich den Rettungskräften ein großes Trümmerfeld.

Laut Mitteilung der Polizei stellt sich der Unfallverlauf wie folgt dar: Ein Autofahrer musste aufgrund eines Staus abbremsen, zwei dahinter fahrende Lastwagen konnten ebenfalls noch rechtzeitig anhalten, der dritte Lkw konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, versuchte allerdings nach links auszuweichen. Dies gelang dem 40-jährigen Fahrer nicht vollständig, so dass er die vor ihm befindlichen Fahrzeuge aufeinander schob und seitlich auf die Mittelleitplanke kippte.

Der Fahrer des mit Kaffee beladenen LKW konnte selbstständig das Fahrerhaus verlassen.

Der 54-jährige Fahrer im mittleren Lkw war eingeklemmt und musste von der Neuenburger Feuerwehr befreit werden. Der schwer verletzte Fahrer wurde vom Rettungsdienst versorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Feuerwehr pumpte den Kraftstoff aus dem umgestürzten Lastwagen ab. Zur Bergung musste dieser zunächst entladen werden, so dass sich die Bergungsarbeiten bis in die Morgenstunden hinzogen.

Im Einsatz befanden sich ein Großaufgebot von Polizei, Rettungsdienst, Autobahnmeisterei, sowie der Feuerwehr Neuenburg am Rhein die über die Nacht im Schichtbetrieb mit 45 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen vor Ort war. Die linke Spur war noch am Donnerstagmorgen für Reparaturarbeiten an der Leitplanke gesperrt.

Neuste Beiträge

12. August 2020
04. August 2020
11. Juli 2020
Free Joomla! template by L.THEME